Bodenarten und ihre Vorteile

Die große Auswahl an Bodenbelagsarten gibt Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Fußböden.

Nachfolgend finden Sie die Vorteile der verschiedenen Böden. Gerne berate ich Sie persönlich, welcher Boden am besten zu Ihrem Zuhause und Ihren Bedürfnissen passt.

2-Schicht Fertigparkett

Diese Parkettform hat eine obere Schicht aus Massivholz. Für die untere Schicht verwendet man eine Mehrschichtplatte oder ein querverleimtes Massivholz.

3-Schicht Fertigparkett

3-Schicht-Parkett bietet einen edlen Look und zeichnet sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Die einzelnen Schichten werden miteinander verklebt, womit verhindert wird, dass sich das Parkett ausdehnt oder zusammenzieht. Das Holz ist bereits fertig geölt oder lackiert, weswegen es nicht geschliffen werden muss.

Designbelag/Vinylbelag

Vinylboden ist durch seine Trittschalldämmung geräuschschluckend und kann auch in Feuchträumen gut verlegt werden. Diese Bodenart gibt es in unzähligen Farben und Designs, daher eignen sie sich für jeden Raum.

Dielenboden

Holzdielen wirken rustikaler als Parkett und sind natürlicher als Laminat. Man kann verschiedene Holzarten verwenden, wie z.B. Ahorn, Eiche und Birke. Eine individuelle Note und ihre natürliche Ausstrahlung erhalten Holzdielen durch Äste und im Holz vorhandene Fugen, die aufgrund von Feuchtigkeitsschwankungen entstanden.

Hochkantlamellenparkett

Diese Parkett Art ist sehr robust und zeichnet sich durch eine hohe Belastbarkeit aus. Da es sehr dick ist, kann es besonders häufig abgeschliffen werden.

Korkboden

Ein Korkboden dämpft den Schrittschall, isoliert und wirkt warm, ist wasserundurchlässig und gemütlich. Der Phantasie sind bei Korkboden keine Grenzen gesetzt, da es ihn inzwischen in Beton-, Stein- oder Holzoptik gibt.

Laminat

Laminat ist einer der beliebtesten Böden, da robust und strapazierfähig. Er wird heutzutage fast ausschließlich mit einem Klick-System verwendet, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht.

Mosaikparkett

Mosaikparkett besteht aus Vollholz und weist keine Nut- oder Feder-Verbindung auf.  Es kann mehrfach geschliffen und renoviert werden und eignet sich für die Verlegung über Fußbodenheizungen. Trotzdem ist es eines der preisgünstigsten Parkettarten.

Stabparkett

Das Stabparkett ist, wie auch das Hochkantlamellenparkett, besonders dick und eignet sich damit auch für stark belastete Böden, da es öfter abgeschliffen werden kann.

Teppich

Textile Bodenbeläge haben zahlreiche Vorteile. Barfuß laufen auf Teppichboden – das ist wie eine richtige Fußreflexzonen-Massage: einfach entspannend. Außerdem federt der elastische Untergrund die Bewegungen ab, wodurch Muskulatur und Gelenke geschont werden.

2-Schicht Fertigparkett

Diese Parkettform hat eine obere Schicht aus Massivholz. Für die untere Schicht verwendet man eine Mehrschichtplatte oder ein querverleimtes Massivholz.

3-Schicht Fertigparkett

3-Schicht-Parkett bietet einen edlen Look und zeichnet sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Die einzelnen Schichten werden miteinander verklebt, womit verhindert wird, dass sich das Parkett ausdehnt oder zusammenzieht. Das Holz ist bereits fertig geölt oder lackiert, weswegen es nicht geschliffen werden muss.

Designbelag/Vinylbelag

Vinylboden ist durch seine Trittschalldämmung geräuschschluckend und kann auch in Feuchträumen gut verlegt werden. Diese Bodenart gibt es in unzähligen Farben und Designs, daher eignen sie sich für jeden Raum.

Dielenboden

Holzdielen wirken rustikaler als Parkett und sind natürlicher als Laminat. Man kann verschiedene Holzarten verwenden, wie z.B. Ahorn, Eiche und Birke. Eine individuelle Note und ihre natürliche Ausstrahlung erhalten Holzdielen durch Äste und im Holz vorhandene Fugen, die aufgrund von Feuchtigkeitsschwankungen entstanden.

Hochkantlamellenparkett

Diese Parkett Art ist sehr robust und zeichnet sich durch eine hohe Belastbarkeit aus. Da es sehr dick ist, kann es besonders häufig abgeschliffen werden.

Korkboden

Ein Korkboden dämpft den Schrittschall, isoliert und wirkt warm, ist wasserundurchlässig und gemütlich. Der Phantasie sind bei Korkboden keine Grenzen gesetzt, da es ihn inzwischen in Beton-, Stein- oder Holzoptik gibt.

Laminat

Laminat ist einer der beliebtesten Böden, da robust und strapazierfähig. Er wird heutzutage fast ausschließlich mit einem Klick-System verwendet, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht.

Mosaikparkett

Mosaikparkett besteht aus Vollholz und weist keine Nut- oder Feder-Verbindung auf.  Es kann mehrfach geschliffen und renoviert werden und eignet sich für die Verlegung über Fußbodenheizungen. Trotzdem ist es eines der preisgünstigsten Parkettarten.

Stabparkett

Das Stabparkett ist, wie auch das Hochkantlamellenparkett, besonders dick und eignet sich damit auch für stark belastete Böden, da es öfter abgeschliffen werden kann.

Teppich

Textile Bodenbeläge haben zahlreiche Vorteile. Barfuß laufen auf Teppichboden – das ist wie eine richtige Fußreflexzonen-Massage: einfach entspannend. Außerdem federt der elastische Untergrund die Bewegungen ab, wodurch Muskulatur und Gelenke geschont werden.

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Datenschutzerklärung

8 + 6 =

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück